Willkommen bei FAPAM

Home

Mit dem Ziel, den tropischen Regenwald in der Region Cap Est / Masoala zu schützen und die einheimische Bevölkerung für die nachhaltige Nutzung der natürlichen Ressourcen zu sensibilisieren, gründete Erich Steiner im Jahre 1994 das Entwicklungshilfeprojekt Projet d’Analalava – „Langer Wald“.

Als eingetragener Verein und Nicht-Regierungs-Organisation besitzt das Projet d’Analalava ein Grundstück von 150 ha in Analalava, einem kleinen Dorf an der Nordküste Madagaskars, nahe der als „Vanillemetropole“ bekannten Stadt Antalaha. Angrenzend an den Masoala-Nationalpark umfasst das Grundstück weit über 100 ha Küstenurwald und 40 ha Nutz- und Kulturland.

Seit 1997 unterstützt der Förderverein FAPAM das Projet d’Analalava. Mit Mitgliederbeiträgen, Spenden und Erträgen aus unserem Marktstand wird das Projekt solange unterstützt, bis die ansässige Bevölkerung es selbstständig übernehmen kann.

Alle Mitwirkenden arbeiten ehrenamtlich. Reisen nach Madagaskar werden privat bezahlt.